Mehr Infos

Beauftragter Hinweisgeberschutzgesetz Fachkunde nach § 15 Abs. 2 HinSchG

Hinweisgebersystem
Startseite » Fachkunde Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG)

Fachkunde Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG)

Beauftragte für Hinweisgebersysteme betreuen die von Unternehmen oder öffentlichen Stellen einzurichtende Meldestelle und kommunizieren mit Hinweisgebern. In unserer Schulung erfahren Sie, welche Anforderungen aus dem Hinweisgeberschutzgesetz zu erfüllen sind und wie Sie diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften der DSGVO in Ihrer Organisation umsetzen.

Fachkunde nach § 15 Abs. 2 HinSchG

Nach § 15 Abs. 2 HinSchG sind die Unternehmen und Organisationen, welche Meldestellen errichten müssen, verpflichtet, die für die Bearbeitung von Meldungen zuständigen Personen (regelmäßig) für diese Aufgaben zu schulen.

Diese Online-Schulung erfüllt die Voraussetzungen für die Schulung der Hinweisempfänger gem. § 15 Abs. 2 HinSchG.

Darüberhinaus werden aber auch Kenntnisse für den Aufbau und die Einrichtung von internen Meldestellen vermittelt.

Ziel des Seminars

  • Sie kennen die Anforderungen aus dem Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) sowie die in diesem Kontext relevanten datenschutzrechtlichen Vorgaben der DSGVO.
  • Sie kennen die gesetzlich vorgeschriebenen Prozesse und wissen, welche Informationspflichten Sie gegenüber den Hinweisgebern haben.
  • Sie können eingehende Meldungen bewerten und mit Hinweisgebern kommunizieren.
  • Sie kennen die wesentlichen Grundlagen, um ein Hinweisgebersystem im Unternehmen rechtssicher betreiben zu können.

Schulungsinhalte

von 08:30 bis 16:00 Uhr bzw. 16:30 Uhr (Vorstellung Hinweisgeberschutz-System)

  • Einführung in das Hinweisgeberschutzgesetz
  • Die interne Meldestelle
  • Organisation einer internen Meldestelle
  • Besetzung der Meldestelle mit geeigneten Personen
  • Vertraulichkeitspflichten
  • Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Erforderlichkeit einer Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) inkl. Muster
  • Interessenskonflikte
  • Anonym oder Nicht-Anonym – Meldekanal richtig wählen
  • Prüfung von eingehenden Meldungen im Hinblick auf „Relevanz“
  • Fristenmanagement
  • Initiierung und Durchführung von Folgemaßnahmen
  • Herausforderungen im Zusammenhang mit der DSGVO
  • Auf Wunsch: Vorstellung Hinweisgeberschutz-System

Zusammenfassung

  • Fachkundenachweis gem. § 15 Abs. 2 HinSchG

  • Compliance, Datenschutz

  • Teilnahmezertifikat

  • zahlreiche Muster

  • Online-Schulung

  • Willkommenspaket inkl. Verpflegung

  • 8 Unterrichtseinheiten

HinSchG zum Download

Wen schützt das Hinweisgeberschutzgesetz?

Wen schützt das Hinweisgeberschutzgesetz? Definition der beruflichen Tätigkeit Wen schützt das Hinweisgeberschutzgesetz? Im Rahmen der Umsetzung des Hinweisgeberschutzgesetzes (HinSchG) stellen sich Organisationen sowie Meldestellenbeauftragte oft die Frage, welche Personen vom Hinweisgeberschutzgesetz von etwaigen Repressalien geschützt werden. Das HinSchG liefert hier keine klare sowie definierte Aussage. Grundsätzlich werden Personen erst dann vom HinSchG geschützt, ... mehr lesen

Zielgruppe

Zielgruppe des Seminar sind Verantwortliche in Unternehmen (oder öffentlichen Stellen), die interne Meldestellen einzurichten und umzusetzen haben.

Ferner richtet sich das Seminar an Personen, die in der internen Meldestelle Meldungen entgegennehmen (Hinweisempfänger) und die ihnen gesetzlich übertragenen Aufgaben übernehmen, wie z.B.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Technische Voraussetzungen:
    • Windows XP bis Windows 11
    • Aktueller Webbrowser (Opera, Firefox, Chrome, Edge, Safari)
    • Internetverbindung mit ausreichender Bandbreite (mind. 1 Mbit/s oder höher)
    • Mikrofon und Lautsprecher (Headset dringend empfohlen)
    • Optional: Webcam

Sie benötigen eine einfache und rechtskonforme Meldestelle?

Mit unserem einfachen, sicheren und schnell zu implementierenden Hinweisgeberschutz-System setzen Sie die Voraussetzungen des HinSchG in wenigen Stunden um.

Wollen Sie mehr wissen?

Preise & Kosten Fachkunde Hinweisgeberschutzgesetz

Online-Kurs

Seminarkosten

647 €

zzgl. MwSt

kleine Lerngruppen
Praxisnah & leicht verständlich
zahlreiche Musterdokumente
1-Tages-Seminar

Unsere Vorteile

  • Online-Kurs

  • Willkommenspaket inkl. Verpflegung

  • Fachkunde-Schulung nach § 15 Abs. 2 HinSchG

  • Teilnahmezertifikat

  • Termingarantie ab 1 Teilnehmer

  • Erfahrene Dozenten

  • Zahlung auf Rechnung

  • 100% Kundenzufriedenheit

Jetzt Termin buchen

Neu: Jetzt Platz reservieren

Sind Sie noch unschlüssig oder brauchen Sie Zeit für die interne Klärung zwecks Kostenübernahme, möchten sich aber dennoch einen Seminarplatz sichern? Reservieren Sie ihren Teilnahmeplatz kostenlos und unverbindlich für zwei Wochen. Nach Ablauf der zwei Wochen erlischt die Reservierung automatisch.

Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesellschaft für Datenschutz hat 4,92 von 5 Sternen 86 Bewertungen auf ProvenExpert.com